Firmengeschichte

Der Hamburger Speditionskaufmann Kurt A. Kausch gründete 1973 in Sao Paulo die
“BRASIL MUNDIAL CONTAINER SERVICE”.

Er hatte sich zum Ziel gesetzt, einen Tankcontainer-Verkehr für chemische Produkte und verflüssigte Gase zwischen Deutschland und Brasilien aufzubauen.

Dies geschah in einer Zeit, als die Entwicklung des Tankcontainers noch in den Kinderschuhen steckte und niemand an den Erfolg auf dieser Relation glaubte.

In Brasilien entstand ein großer moderner Fuhrpark. Er wurde nach deutschem Gefahrgutstandard ausgerichtet. Die Ausbildung des Fahrpersonals - und dies ist in Südamerika wohl einmalig - erfolgte nach deutschen Richtlinien. Ein reibungsloser und sicherer Transportablauf mit der erforderlichen Sachkenntnis wurde dadurch gewährleistet.

12 Jahre später gründete Kausch in Hamburg die “BMCU -TANKCONTAINER LEASING GmbH”. Steigende Kundenzahlen, neue Ansprüche und Anforderungen machten dies erforderlich. BMCU wollte auch seiner eigenen hohen Sicherheitsphilosophie gerecht werden.

Heute setzt BMCU eine Vielzahl eigener Tankcontainer ein, die für Ihre und unsere Sicherheit nach den in Deutschland geltenden Material- und Zulassungsanforderungen gebaut werden. BMCU kann sich so auf den optimalen Transport der ihr anvertrauten Güter konzentrieren.

Darüberhinaus erweiterte sich der Aufgabenumfang auf dem Box-Container- und Stückgutbereich derart, dass es notwendig wurde eine weitere Firma, die “BMCU - INTERNATIONELE SPEDITIONS GmbH” zu gründen.

Der Relationsschwerpunkt der “BMCU - INTERNATIONELE SPEDITIONS GmbH” ist der Seegüterverkehr zwischen dem europäischen und dem südamerikanischen Kontinent in all seinen Varianten.